Aktuelles-Archiv 2015

November 2015

 

Traurige Meldung aus Düsseldorf-Süd: Schwan "Klaus" wurde getötet!

Die Meldung aus der Presse, dass am Dienstag ein toter Schwan bzw. nur der leblose Körper im Südpark gefunden worden ist und das es sich um den bekannten Schwan "Klaus" handeln musste, schockierte uns sehr. Man hatte ihm dem Kopf vom Körper abgetrennt, da fragt man sich wirklich, wieviel Tierhass man haben um, um zu so einer Tat fähig zu sein.

Nicht genug, dass Schwan "Klaus" ohnehin schon eine Leidensgeschichte durch den Tod seiner Schwanenpartnerinnen hatte, so tragisch und sinnlos noch sein eigener Tod. Wir hoffen, dass der oder die Täter noch gefasst werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache in Wersten unter der Telefonnumer 0211-8700 entgegen. 

 

Die Kosten für das Tierchiplesegerät wurden komplett übernommen. Unsere Spender werden, wenn Sie möchten, unter der Rubrik "Wir sagen herzlichen Dank!" geführt.

 

Dringend Spenden für ein Tierchiplesegerät benötigt!

Pro Jahr greifen wir viele Tiere auf. Hunde und Katzen die dabei nicht verletzt sind, sondern von ihren Besitzern gesucht werden, könnten wir viel schneller und unkomplizierter helfen, wenn wir über ein Tierchiplesegerät verfügen würden. Momentan müssen dazu einen Tierarzt in der Nähe aufsuchen, allerdings sind wir dann an die Öffnungszeiten gebunden! Wenn gerade keine Sprechstunde ist, folgt der weitere Weg in eine Tierklinik oder direkt ins Tierheim. Gerne würden wir aber jedem Tier diese "Stressfahrten" ersparen. Vorausgesetzt natürlich, das Tier ist gechippt und auch registriert!!!

Im Vorfeld haben wir schon versucht, bei Ausschreibungen (z.B. bei TASSO) ein Gerät zu erwerben. Desweiteren haben wir die Herstellerfirmen um ein ein kostenloses Gerät gebeten - alles ohne Erfolg. Daher haben wir uns jetzt entschlossen ein Gerät (zum Sonderpreis) zu erwerben. Damit aber keines unserer Projekte unter der Anschaffung zu kurz kommt, möchten wir um eine kleine Spende bitten. Gerne veröffentlichen wir Sie auch namentlich auf unserer Homepage. 

 

 

Neues Projekt startet!

Das Jahr neigt sich dem Ende. Doch gerade jetzt, beschäftigen sich die meisten Menschen nur noch mit dem Weihnachtsgeschäft und wie man das Jahr am schönsten ausklingen lassen kann. Wir hingegen starten unser nächstes Projekt und das genau jetzt zur Winterzeit: Obdachlosen Menschen mit Hunden in Düsseldorf zu helfen. 

Momentan beraten wir noch mit den bereits bestehenden Hilfsorganisationen, wie wir als Tierschutzverein ein dauerhaft gutes Projekt mit integrieren können. Allerdings können wir Ihnen schon ans Herz legen, dass wir gerne Sachspenden für Hunde annehmen. Da wir keine großen Lagerkapazitäten haben, beschränken wir uns momentan darauf. Sollten Sie aber z. B. Schlafsäcke, Rucksäcke, Schuhe, warme Winterkleidung etc. abzugeben haben, freut sich das Team vom www.gutenachtbus.org/ sicher darüber und nimmt diese gerne entgegen.

 

Bedenken Sie bitte, das Obdachlose in der Regel, keinen festen Wohnsitz haben und somit auch keine Lagermöglichkeiten besitzen. Ebenfalls bedeutet ein dauerhaftes Projekt auch dauerhaften Einsatz. Helfen Sie uns dabei, den Alltag für Mensch und Tier ein wenig sorgenfreier zu gestalten. Wir werden weiter über dieses Projekt berichten.

Oktober 2015

                                                                                                                      

Entlaufener Hund "Dingo" hält alle in Atem.....glücklicherweise mit Happy End. Dingo - ein Hund mit tausend Schutzengeln. Auf unserer Facebook-Seite haben wir einen kurzer Bericht, Fotos und ein Video der Tiersichtung Deutschland eingestellt. Schaut doch mal vorbei und liken nicht vergessen!

 

 

Der Herbst ist eingeläutet und wir möchten Ihnen noch folgendes mit auf den Weg geben:

  • Pferde dürfen jetzt noch die letzten Tage auf den Weiden genießen, doch legen wir allen Pferdefreunden ans Herz, die nunmehr erhöhte Rehegefahr nicht zu unterschätzen.
  • Pferde die in der normalen Boxenhaltung leben, sind jetzt eher von Husten und Infekten betroffen. Daher empfehlen wir jedes Jahr den Besitzern gut zu überlegen, ob scheren eine sinnvolle Lösung ist oder auch nicht. Das Inhalieren allerdings ist eine wirklich gute Methoden und wird von den allermeisten Pferden anstandslos akzeptiert.
  • Die Tage werden kürzer, daher denken Sie daran, dass Sie und Ihre Tiere in der Dunkelheit besser gesehen werden. Der Fachhandel bietet genügend Produkte an. Aber ACHTUNG: Wenn Sie Leuchthalsbänder benutzen, stellen Sie diese bitte auf Dauerlicht und nicht auf blinken. Viele Menschen und Tiere sind dadurch sehr irritiert und Epileptiker stark gefährdet!
  • Jetzt sind auch wieder vermehrt Igel unterwegs - bitte achten Sie beim Autofahren auf die kleinen stacheligen Kerlchen und nehmen Sie nur Igel auf, die wirklich in Not sind. Im Internet finden Sie genügend Informationen.  

 

Nachfolgend freuen wir uns, Ihnen von unserer neuen Kooperationsarbeit mit dem Tiernotruf hier in Düsseldorf zu berichten:

Aktuelles im September 2015

 

Am 27. September fanden unsere Erste-Hilfe-Kurse für Katzen und Hunde statt. Es war ein sehr interessanter Tag und alle Teilnehmer waren begeistert. Wir freuen uns, dass nunmehr weitere Menschen in der Lage sind, im Notfall eingreifen zu können. Hoffen aber natürlich, dass diese Situation niemals eintreffen wird.

 

Wir möchten nochmal an alle Hundebesitzer appellieren, ihren Hund nicht nur chippen sondern auch registrieren zu lassen. Nur so kann der Besitzer schnell ermittelt werden und damit auch ein Aufenthalt im Tierheim.

 

Im September häuften sich bei uns die Meldungen von notleidenden oder herrenlosen Tieren in Düsseldorf. Darunter waren mehrere Tauben, kleinere Vögel sowie Hunde und Katzen. Ebenso war die Zahl von "herrenlosen" Hunden recht hoch für einen Monat und wir hoffen, dass dies ein Ausnahmezustand gewesen ist. Nicht allen Meldungen konnten wir selbst nachgehen und haben daher an geeignete Kollegen weiter verwiesen.

Aktuelles im August 2015

 

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am 16. August 2015, um 13.00 Uhr, im Bürgerhaus Eller statt. Die Einladungen sind bereits frühzeitig an unsere Mitglieder verschickt worden. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Aktuelles im Juli 2015

 

31. Juli - Liebe Tierfreunde - es ist leider ganz dringend!!!!  Unsere Projekte geraten ins stocken, weil wir leider so immens auf Spenden angewiesen und momentan unsere Kassen so gut wir leer sind. Wir sind nicht glücklich darüber, immer und immer wieder mit solchen kleinen "Bitten" an die Öffentlichkeit zu treten.

Allerdings haben wir nur eine Handvoll Mitglieder, mit deren geringen Jahresbeitrag wir keine großen Sprünge veranstalten können. Ebenso können wir uns keine Hochglanzprospekte erlauben, keine Presseauftritte (mit denen wir mehr Menschen erreichen), keine Filmauftritte bei bekannten Fernsehsendern, wir haben niemanden der unsere Facebook-Seite betreut, niemand der für uns groß Werbung macht - nein, all diese Möglichkeiten haben wir nicht. Dafür versuchen wir all unsere zur Verfügung stehen Mittel, sinnvoll und gezielt in unsere Projekte zu stecken. Täglich helfen wir etlichen Hilfesuchenden, die uns telefonisch oder per Email kontaktieren und das machen wir auch gerne. Aber die Menschen setzen auch immer voraus, dass das unsere Pflicht ist und niemand denkt an den daranhängenden Kostenapparat. Daher appellieren wir an alle Tierliebhaber - bitte unterstützen Sie uns mit einer Mitgliedschaft oder einer kleinen Spende - jeder Euro zählt! 

 

Da es gerade thematisch zum Inhalt passt: Hier finden Sie einige Tipps zum richtigen spenden von uns >>>

 

23. Juli - bereits heute möchten wir Sie auf unsere nächsten Veranstaltungen hinweisen. Am 27. September haben Sie die Möglichkeit zwei sehr interessante Seminare zu besuchen: "Erste-Hilfe für Katzen" und "Erste-Hilfe für Hunde". Ausführliche Beschreibungen und Anmeldeformulare finden Sie unter Veranstaltungen oder klicken auf den Kurs. Die Seminare können Sie einzeln oder auch zusammen buchen. Sollten Sie Fragen hierzu haben, zögern Sie nicht sich zu melden. Beide Veranstaltungen finden wie gewöhnlich in Düsseldorf-Eller statt.

 

21. Juli - Unsere Rubrik Info- & Mediathek füllt sich langsam mit interessanten Themen....

 

06. Juli - Traurig aber wahr... jedes Jahr sterben Hunde einen qualvollen Tod, die bei diesen hochsommerlichen Temperaturen in Autos zurückgelassen werden. Egal wie oft davor gewarnt wird - es wiederholt sich Jahr für Jahr. Auch in den letzten Wochen gab es schon wieder etliche Vorfälle mit tödlichen Ausgang.

 

Ebenso appellieren wir an alle Pferdebesitzer und/oder Stallbetreiber, dass auch Pferde unter diesen starken Temperatur- und Luftdruckschwankungen leiden können. Die Meldungen das dunkle Pferde immer häufiger einen Sonnenstich erleiden, ist wirklich ernst zu nehmen. Bei Weiden ohne Unterstand wäre es ratsam die Pferde wenigstens aus der Mittagshitze rauszunehmen. Daher empfehlen wir den Weidegang sowie die Trainingseinheiten auf die frühen Morgen- oder späten Abendstunden zu verschieben!

Liebe Tierfreunde, nachfolgend noch der (etwas verspätete)  versprochene Kurzbericht mit tollen Fotos vom Tag des Hundes. Viel Spaß beim lesen! 

Aktuelles im Juni 2015

 

22. Juni - heute haben wir zusätzlich zu unserem Newsletter noch eine Netzwerk-Helferdatenbank eingerichtet, zu dem sich alle Interessierten gerne unverbindlich eintragen dürfen. Über die obenstehenden Buttons erreichen Sie die jeweiligen Seiten mit Erklärung und Anmeldemodalitäten sowie natürlich auch ein Abmeldeformular. Falls Sie sich gerne mal für den Tierschutz einsetzen möchten, dann sind Sie herzlich Willkommen. Wir benötigen immer und überall Helfer - damit so ein Netzwerk überhaupt funktionieren kann.

Samstag, den 13. Juni waren wir mit unseren Hunden mal wieder im Schlosspark Eller sparzieren. Direkt auf dem Weg, der am Abenteuerspielplatz vorbei führt, fanden wir an einer Mülltonne eine Klappkiste mit etwas Heu und einer Knabberstange für Nager sowie einem Handtuch drin. Wir können nur Vermutungen anstellen, aber es sah doch sehr danach aus, dass dort jemand einen oder mehrere Nager ausgesetzt hat. Wir haben zwar die nähere Umgebung untersucht, haben aber nichts gefunden. Allerdings könnte die Kiste auch schon längere Zeit dort gestanden haben. Es ist immer wieder schrecklich, dass Menschen so rücksichtslos und wohlwissentlich, dass diese Tiere keine Überlebenschance in der freien Natur haben, sich ihrer Tiere entledigen. Es gibt in Deutschland genügend Anlaufstellen um ein Tier abzugeben oder ein neues Zuhause zu suchen.

Am 7. Juni war die bundesweite Veranstaltung "Der Tag des Hundes". Wir haben uns sehr gefreut, dass TISCO e.V. vom Verein in Düsseldorf-Hamm als Spendenempfänger für dieses Tag auserwählt wurde. Es war ein schöner und erlebnisreicher Tag, auch wenn die Besucherzahlen nicht ganz so hoch wie erhofft waren. Immerhin konnten wir an diesem eine Geldspende in Höhe von 270,30 Euro entgegen nehmen. Wir werden noch einen kleinen "Foto-Bericht" einstellen und über die Verwendung des Geldbetrages berichten. Schauen Sie doch bald wieder mal vorbei :-)

Aktuelles im Mai 2015

 

Liebe Tierfreunde, endlich haben wir unsere neue Homepage online....allerdings sind wir noch lange nicht fertig mit unseren Seiten. Daher bitten wir um Verständnis und laden Sie herzlich ein, immer mal wieder vorbeizuschauen. Freuen würden wir uns auch über einen "freundlichen Pfotenabdruck" in unserem Gästebuch.

 

Falls Sie noch Sachspenden für unseren nächsten Transport nach Italien haben, bitte schnellstmöglich melden, dieser fährt nämlich schon Anfang Juni nach Italien.

 

Wir werden die aktuelleren News immer auf der Startseite einblenden, die früheren Nachrichten finden Sie dann im "Archiv". Falls Sie nochmal etwas nachlesen möchten.

In unserem Archiv finden Sie alle Nachrichten der letzten Wochen bzw. Monate nochmal zum nachlesen.

 

IMMER AKTUELL: FERIENZEIT - bitte beachten Sie folgendes:

Liebe Tierfreunde, immer zur Urlaubszeit erreichen uns unzählige Anrufe und Emails von Menschen, die irgendwo in Italien ihren Urlaub verbringen und dann mit dem Tierleid konfrontiert werden. Bisher haben wir immer versucht einen Weg zu finden, diesen Menschen bzw. Tieren zu helfen, aber unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Denn denken Sie bitte daran, dass zum einen Italien ein sehr großes Land ist und unser Verein in Deutschland beheimatet ist, wir kennen auch nur eine handvoll Tierschützer in ganz Italien und je weiter südlich Sie sich befinden, desto weniger Chance gibt es einen deutsch- oder englischsprachigen Kontakt zu finden. Die Möglichkeiten für uns - mal eben und sofort - zu helfen sind einfach viel zu gering. Dafür sollten Sie Verständnis haben. Deswegen möchten wir Sie inständig darum bitten, erkundigen Sie sich im Vorfeld, ob es in Ihrer Urlaubsregion einen italienischen oder deutschen Tierschutzverein gibt, der dort tätig ist!!! Hierbei sind die z. B. Homepages des "Deutschen Tierschutzbundes" oder des "ETN´s" sehr hilfreich, die ihre Partner nach Ländern aufgelistet haben - meist auch mit deutsch oder englischsprachigen Kontakten. Ebenfalls die Seite www.italienische-hunde.de hat Vereine nach Regionen in Italien aufgelistet. So erhöht sich Ihre Chance auf Hilfe.

Januar 2015

 

Heute (14.1.) ist uns eine kleine Taube zugeflogen. Erst setzte sie sich auf unser Auto, da haben wir uns noch garnichts dabei gedacht, denn wir haben hier in der Stadt ja viele Tauben und öfters auch mal ein Pärchen in unserem Garten, aber als sie sich dann unter unser Auto postierte und nicht wegfliegen wollte, sah man, dass sie sichtlich angeschlagen war. Sofort holten wir eine kleine Transportbox und sicherten die kleine. Danach ging es direkt in die nächste Tierklinik, wo man sich der Taube annahm. Wir drücken ganz fest die Daumen, dass die Taube wieder gesund wird. Da sie nicht nach einer "normalen Stadttaube" aussah, hoffen wir das alles gut wird und sie -falls es so sein sollte- schnell wieder in ihren Taubenschlag zurück fliegen kann.

 

Tja, es ist nicht der erste hilflose Vogel, der bei uns gelandet ist und auch sonst haben wir schon etlichen Tieren helfen können, die sich auf unserem Grundstück befanden. Gott sei dank, denn wir handeln und überlassen kein Tier seinem Schicksal. 

*****

Neues Jahr - neues Glück! Hoffentlich auch für viele Tiere. Wir gehen mit viel Motivation, Hoffnung und Ideen ins neue Jahr. Doch umsetzen lässt sich das nur mit vielen Helfern, die uns in Düsseldorf leider noch fehlen. Aber mittlerweile haben wir uns schon einen guten Namen machen können und bekommen immer mehr Zuspruch.

 

Nachdem wir letztes Jahr mit unseren Seminare gut gestartet sind, werden wir auch zukünftig unser Angebot für Hunde-, Katzen- und wenn möglich für Pferdebesitzer weiterführen und ausbauen. Denn Tierschutzarbeit beginnt schon mit der Aufklärung und Beratung, gerade in Sachen Haltung, Gesundheit, Umgang etc. Daher versuchen wir hier in der Region so vielen Menschen wie möglich die Augen zu öffnen und zu überzeugen, dass sie mehr Respekt und Mitgefühl den Tieren entgegenbringen.

 

In diesem Sinne, wünschen wir allen einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns, wenn Sie uns bei unserer Tierschutzarbeit unterstützen.

KONTAKTDATEN:

Tierhilfe Streuner & Co. e.V.
Heppenheimer Weg 46
40227 Düsseldorf

Mobil: 0172-2626993 (AB)

E-Mail: info [ät] tierhilfe-tisco. de

SPENDENKONTO:

Stadtsparkasse Düsseldorf

BIC: DUSSDEDDXXX

IBAN: DE48 3005 0110 1006 6608 88

TISCO über Online-Einkäufe unterstützen:

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Projekt Düsseldorfer Streetdogs

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Projekt Düsseldorfer Stadttauben

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Tierhilfe Streuner & Co. e.V.